Editorial

SPEZIALISIERUNG UND AUSBILDUNG

Liebe Kolleginnen, Liebe Kollegen,

vor gar nicht allzu langer Zeit hatten viele Berufsgruppen eine allgemeine Ausbildung, die an die auftretenden unterschiedlichen Situationen angepasst wurde.
Ein Arzt behandelte eine Gastritis oder auch einen Knochenbruch.
Ein Anwalt wurde gerufen, wenn es um Streitigkeiten mit den Nachbarn oder eine Klage gegen den Staat ging.
Heutzutage ist alles anders. Man geht nicht mehr einfach zum Arzt, sondern zum Internisten, Orthopäden oder Pneumologen.

Man geht nicht mehr einfach zum Anwalt, sondern zu einem Anwalt, der spezialisiert ist auf Steuerrecht, Arbeitsrecht oder das Bankenwesen. Diese Berufsgruppen sind heute nicht mehr allgemein tätig, sondern haben sich auf ihren Arbeitsbereich spezialisiert. Die Spezialisierung entstammt einer permanenten Aus- und Weiterbildung. Nach Abschluss der Universität bleiben sie stets informiert und auf dem neuesten Stand durch den kontinuierlichen Besuch von Kongressen und Seminaren, auf denen Spezialisten Erfahrungen austauschen und so ein ständig wachsendes Wissen anhäufen.

Auch der handwerklich arbeitende Speiseeishersteller ist ein Spezialist seiner Branche. Er muss nicht nur Eis herstellen können, sondern sich auch mit den verschiedensten Themen der Unternehmensführung auseinandersetzen. Auch in unserem Bereich sehen wir viele Veränderungen.

Die von uns eingesetzten Zutaten können Intoleranzprobleme verursachen; der Gesetzgeber erlässt neue Vorschriften, die oft auf europäischer Ebene gelten und die wir zur Vermeidung von Strafen übernehmen und umsetzen müssen; die Personalführung wird von strengen Vorschriften geregelt, und auch sonst müssen wir viele andere Dinge beachten. Wenn wir die Spezialisten des Eiscafés sein wollen, müssen wir uns die Kenntnisse aneignen, die uns dabei helfen, mit der Zeit zu gehen und für unsere Kunden die Qualität und die Einhaltung der Vorschriften zu garantieren, durch die sich das Eiscafé auszeichnet. Wie alle Profis müssen wir uns kontinuierlich weiterbilden, um als Spezialisten zu gelten.

Der Verband bietet jedes Jahr Treffen, Seminare und Weiterbildungskurse an, deren regelmäßiger Besuch für die Mitglieder eine Garantie dafür darstellt, dass sie kontinuierlich auf dem neuesten Stand bleiben. Auf diese Weise werden sie zu echten Profis, die allen Marktanforderungen gewachsen sind und eine eingehende Kenntnis der verschiedenen Themenbereiche besitzen.

Ein schönes Saisonende
Dario Olivier

Related Articles