Press Area

Speiseeishersteller – ein Handwerk mit Genuss

Der Dachverband italienischer Speiseeishersteller in Deutschland – UNITEIS e.V. feiert den jungen Ausbildungsberuf

Am 03. September 2011 wird in ganz Deutschland der Tag des Handwerks gefeiert. Die Vorbereitungen hierfür laufen vielerorts auf Hochtouren. Ziel der großangelegten Initiative ist es, auf die Bedeutung des Handwerks hinzuweisen, die Leistungen dieses Wirtschaftszweigs zu würdigen und seinen Ideenreichtum sowie seine Vielfalt hervorzuheben.

Die meisten der mehr als 130 bestehenden Handwerksberufe verfügen über eine weitreichende Geschichte. So auch der Beruf des sogenannten Gelatiere, des Speiseeisherstellers. Die Möglichkeit, diesen Traditionsberuf ganz offiziell im Rahmen einer eigenständigen Ausbildung zu erlernen, besteht allerdings erst seit kurzem: Ende März 2011 bekamen die ersten neun Azubis nach zwei Lehrjahren ihr Zeugnis überreicht. Bei dem Verband italienischer Speiseeishersteller ist die Freude über diese Bilanz enorm, schließlich hat UNITEIS e.V. maßgeblich auf die Etablierung des neuen Fachs hingewirkt.

Die Justus von Liebig Schule in Mannheim ist bislang die einzige deutsche Berufsschule mit einem Fächerangebot, das ganz explizit auf den späteren Beruf des Eismachers zugeschnitten ist. Darüber hinaus schließt sie abwechslungsreiche und horizonterweiternde Lerneinheiten wie den Besuch der internationalen Speiseeismessen in Longarone und Rimini oder die Teilnahme an Eisseminaren in den Schulen von Bologna und Albano Terme in ihr Ausbildungsprogramm mit ein. Doch auch an weiteren deutschen Berufsschulen werden die zukünftigen Speiseeishersteller sehr gut auf ihren späteren Berufsalltag vorbereitet, in der Regel drücken sie dann die Schulbank gemeinsam mit ihren „Verwandten“, den Konditor-Lehrlingen.

Den Großteil ihrer Ausbildungszeit verbringen die Azubis allerdings wie üblich im Betrieb selbst, so z.B. im Eiscafé. Hier erlernen sie das Handwerk von der Pike auf und bekommen Einblicke in die Geheimnisse einer jeden Eisdiele: die Familienrezepturen. Schließlich ist Milcheis nicht gleich Milcheis und Fruchteis nicht gleich Fruchteis! Bei den einzelnen Arbeitsschritten wie dem Herstellen und Verarbeiten von Massen, dem Kühlen oder Garnieren erfahren die Lehrlinge außerdem viel über die Wichtigkeit von Hygiene, aber auch über die Bedeutung qualitativ hochwertiger Zutaten. Bei alldem ist selbstredend ein hohes Maß an Präzision gefragt.

Wer neben dem Interesse an einer abwechslungsreichen Tätigkeit im Team und der Freude am Umgang mit Menschen auch kreative Ideen und Spaß am Ausprobieren mitbringt, für den könnte der Ausbildung zum Speiseishersteller die durchaus richtige Wahl sein.

Über 1.000 Gelatieri mit 2.200 Eisdielen sind es inzwischen, die sich UNITEIS e.V. seit 1969 angeschlossen haben, verteilt über ganz Deutschland. Längst haben sie mit ihrer Qualitätsarbeit den Ruf und Beruf des italienischen Eiskonditors aufgewertet. Seit 1999 ist der UNITEIS-Verband Mitglied des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH). Der Hinweis auf unverfälschte und landestypische Zutaten und die Frische der Herstellung ist ebenfalls ein wichtiges Anliegen des Dachverbandes der italienischen Eisproduzenten in Deutschland.

Uniteis e.V.
Reinhardtstr. 6,10117 Berlin
www.uniteis.com

Berlin, 31.08.2011

Related Articles