Press Area

Köstliches Eis

Bilanz der Presseschau zur Eissorte des Jahres

Die Saison 2014 ist Anfang März mit vollen Segeln gestartet. Ein milder Frühling mit schönen Sonnentagen im gesamten März und April hat uns eine optimale Saisoneröffnung beschert. Für unsere Mitglieder spielt das Wetter eine Hauptrolle, für die Pressestelle ist es die Hauptnachricht, die den Stil der Presseschau bestimmt. Die außergewöhnliche Eissorte “Birne mit Parmigiano” hat die Arbeit der Pressestelle mit Glamour eingeleitet. Die Nachricht hat reißenden Absatz gefunden und alle Zeitungen haben darüber gesprochen und sich auf das Thema der kulinarischen Trends beim Eis und bei seinen attraktiven, wenn auch ungewöhnlichen Kombinationen gestürzt.

Und die süß-salzige Kombination hat besonderes Interesse geweckt. Kein Journalist schreibt über oder interessiert sich für eine Eissorte des Jahres, die zu den Klassikern gehört. Nur echte Neuheiten werden auch zu Nachrichten. Die Kombination von Eis als süßes Produkt mit Zutaten, die seine ursprüngliche Eigenschaft verändern, ist nichts Neues. Fruchteissorten kombiniert mit alkoholischen Getränken sind zum Beispiel inzwischen sehr verbreitet, die Eissorte Karamell mit Salz ist ein Modestandard, aber die Kombination von Eis mit dem salzigen Geschmack von Käse ist sicherlich innovativ und eine Herausforderung gewesen.

Die Titel der Zeitschriften haben richtig losgelegt, es hat zahlreiche Interviews mit Journalisten gegeben, die zur Abrundung des Artikels jedoch die Adresse eines Uniteis-Mitglieds in ihrer Stadt oder Umgebung haben wollten, um die Eissorte des Jahres zu probieren. Und hier haben wir oft Schwierigkeiten, weil sehr viele Mitglieder von Uniteis diese Herausforderung nicht ernst genommen haben, und meine Suche nach Eiscafés mit der Eissorte des Jahres manchmal verzweifelt gewesen ist. Bei diesen Telefonaten habe ich die folgende Erfahrung gemacht: Ein Teil vorbildlicher Mitglieder hatten die Eissorte zubereitet, in die Eisvitrine gestellt und mit großer Verwunderung festgestellt, dass sie den Kunden schmeckte, andere waren auf meine Anfrage sofort bereit, sie zuzubereiten, wenn die Journalisten zu ihnen gekommen wären, ein Großteil der Mitglieder aber hatte mit der Eissorte des Jahres von Uniteis nichts am Hut.

Ich erlaube mir, an dieser Stelle noch einmal zu wiederholen, dass die Initiative der Eissorte des Jahres, die von mir vor fast fünfzehn Jahren erdacht und eingeführt wurde, ein einziges Ziel hat, nämlich die Aufmerksamkeit der Presse von negativen Themen über uns abzulenken. Am Saisonanfang wie auch in der Saisonmitte und immer dann, wenn das Wetter schön ist, schreiben die Zeitungen (vor allem die Lokalzeitungen) über Eis. Es wird wohl besser sein, eine positive Nachricht für sie bereitzuhalten, anstatt sie nach unangenehmen Themen suchen zu lassen, die den deutschen Lesern so gut gefallen, wie zum Beispiel die Erhöhung des Eiskugelpreises zu Saisonbeginn, Hygieneprobleme, halbindustrielle Produkte, die als handwerkliche Produkte ausgegeben werden usw. Eine positive Nachricht über Eis, über Trends und über Eissorten trägt dazu bei, das positive Image des Speiseeises zu fördern und den Kunden zu beruhigen, der es weiterhin gerne isst. Im umgekehrten Fall machen Nachrichten über unangenehme Themen zum Eis die Kunden unsicher und argwöhnisch, wodurch eure Verkaufsbilanz negativ beeinflusst wird. Niemand würde jemals über eine Eissorte des Jahres wie zum Beispiel Schokolade schreiben, um sicher zu sein, sie in jedem Eiscafé zu finden. Um uns vor unlauterem Wettbewerb und der Konkurrenz zu schützen, müssen wir Teamplayer werden, die Arbeit des Verbands unterstützen, bei dem wir Mitglieder sind, und, wenn nötig, müssen wir uns – ob es euch gefällt oder nicht – auch für nur einen Tag an den Herd stellen, und Birnen-Parmigiano-Eis zubereiten und auf diese Weise alle zusammen zu einem Heer werden, das geschlossen voranschreitet.

Annalisa Carnio

Related Articles