Rechtsvorschriften

Handwerkskammer / Jahresbeitrag

Wir geben Ihnen Impulse durch praxisnahe Beratung und Fort- und Weiterbildung. Vertraulich und individuell helfen wir Ihnen bei allen Fragen, die das Handwerk oder Ihre unternehmerische Tätigkeit betreffen. Sie profitieren unmittelbar vom Informationstransfer und erhalten Hilfen, z.B. zu Fördermöglichkeiten in unterschiedlichen Bereichen. Ihr Erfolg ist uns wichtig.

  • Aus-,Fort- und Weiterbildungsberatung
  • Betriebswirtschaftliche Beratung
  • Innovationsberatung
  • Technische Beratung
  • Technologie-Transferstelle
  • Umweltschutzberatung
  • Unterstützung bei der Lehrstellenbesetzung

Wir unterstützen die bundesweite Imagekampagne des Handwerks. Ihre Ziele sind, die Bedeutung des Handwerks für Wirtschaft und Gesellschaft selbstbewusst zu zeigen und Jugendliche für eine handwerkliche Ausbildung zu begeistern.

Beitragsjahr 2009/2010

  1. Der einheitliche Grundbeitrag beträgt180,00 EUR
  2. Der Zusatzbeitrag errechnet sich aus dem drei Jahre zurückliegenden Gewerbeertrag bzw. Gewinn aus Gewerbebetrieb. Er beträgt:
    • bei einem Ertrag/Gewinn bis 79.000 EUR 1,06%
    • bei einem Ertrag/Gewinn ab 79.001 EUR 0,82%

    Der für die Berechnung zu Grunde gelegte Gewerbeertrag bwz. Gewinn aus Gewerbebetrieb wird jeweils aus den angegebenen Staffelungen mit den ausgewiesenen Sätzen berechnet.
    Grundlage für die Berechnung ist der Gewerbeertrag nach dem Gewerbesteuergesetz, wenn ein einheitlicher Gewerbesteuermessbetrag festgesetzt worden ist, andernfalls der nach dem Einkommensteuer- oder Körperschaftsteuergesetz ermittelte Gewinn aus Gewerbebetrieb.

  3. Für juristische Personen und Personengesellschaften, die in der Rechtsform einer GmbH & Co.KG geführt werden, werden zum jeweiligen Gesamtbetrag folgende Zuschläge erhoben:
    jeweils 210,00 EUR zuzüglich 1% vom Gewerbeertrag jedoch höchstens 410,00 EUR

Rechtsbefehlsbelehrung: Gegen diesen Bescheid können Sie innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe schriftlich oder zur Niederschrift des Urkundsbeamten der Geschäftsstelle Klage vor dem Verwaltungsgericht erheben.

Related Articles