EventsMIG News

Die 60. Ausgabe der MIG

Die erste “Eismesse” geht auf den Dezember 1959 zurück. Es ist eine internationale Messeausstellung, in der die „kalte Süßspeise“ im Mittelpunkt steht und die jedes Jahr zu Winteranfang Longarone (Belluno) zur Eishauptstadt macht. Sie zieht Speiseeishersteller aus der ganzen Welt an.
Vor vierzig Jahren waren es noch andere Zeiten: Ortsansässige ergriffen bescheiden die Initiative. Damals zählte man nur 18 Aussteller an dem Ort, der der traditionelle Treffpunkt der Eishersteller des Zoldotals und von Cadore war. Diese kehrten in den Wintermonaten nach Hause zurück, nachdem sie während der Saison in den Eisdielen von Deutschland, Österreich, Holland und anderen europäischen Ländern gearbeitet hatten. Die Initiative begann sofort entschieden zu wachsen, doch am 9. Oktober 1963 endete alles wegen der Katastrophe des Vajont. Eine entsetzliche Wasserwelle fegte Longarone und einige nah gelegene Ortsteile weg und forderte 2000 Opfer. Alle Dokumente der Internationalen Messe von Longarone wurden zerstört; man musste von vorn anfangen.

Die Internationale Messe für das Speiseeisgewerbe ist im Laufe der Jahre immer wichtiger geworden und zum qualifizierten Treffpunkt für die Welt von internationalem Speiseeis geworden. Sie ist ein wichtiger Bezugspunkt nicht nur für die Eishersteller des historischen Gebietes des Zoldotals und des Cadore, sondern auch für die Speiseeishersteller der ganzen Welt. Das beweisen die über 30.000 jährlichen Besucher, von denen fast die Hälfte im Ausland tätig ist und an die 50 Länder vertritt. Von besonderer Bedeutung ist in diesem Sinne auch die Tatsache, dass Artglace, die europäische Vereinigung der Speiseeishersteller, ihren Sitz bei Longarone Fiere hat.

Von Sonntag, 1. Dezember bis Mittwoch, 4. Dezember 2019 auf dem Messegelände von Longarone Fiere treffen sich die weltweit führenden Marken der Branche, was die Messe MIG – Internationale Messe für das Speiseeisgewerbe Jahr für Jahr zum Treffpunkt Nummer eins in Sachen Eishandwerk, Technik und Produkte für die Eisdiele macht. Dies liegt wohl auch daran, dass es auf dieser Messe nur um das Eishandwerk geht, sodass die Aussteller und Besucher sich genau auf diese Welt, ihre Interessen, ihre Trends und Neuigkeiten konzentrieren können. Ein einzigartiges Format, welches die Gelatieri im Herzen ihrer Heimat abholt – und dies natürlich im richtigen Moment, während der Winterpause. Hier werden die Trends für die nächste Saison entschieden, hier liegt das Zentrum aller Aktivitäten rund um das Gelato.

Nur eine Autostunde von Venedig entfernt, liegt die Messe im Herzen jener Region, die als das Herkunftsland der Gelatieri bezeichnet wird.

Die M.I.G. – Mostra Internazionale del Gelato ist im Laufe der Jahre immer wichtiger und zum qualifizierten Treffpunkt für die internationale Speiseeis-Branche geworden. Sie ist nicht nur für die Eishersteller des historischen Gebietes des Zoldotals und des Cadore von Bedeutung, sondern auch für die Speiseeisproduzenten der ganzen Welt. Das beweisen die über 25.000 jährlichen Besucher, von denen ca. 35% im Ausland tätig sind und rund 48 Länder vertreten.

Diese zentrale Anlaufstelle ist erstaunlich wichtig, denn als Symbol für ein exzellentes Produkt „Made in Italy“ beschäftigt das Speiseeis europaweit 300.000 Menschen, Tausende von Betrieben und Produzenten der Landwirtschaft, der Industrie und des Handels, die rund 50.000 Eisdielen und -Cafés versorgen. Die Messe von Longarone arbeitet das ganze Jahr über an den Beziehungen dieser wichtigen Märkte untereinander.

Typische Erzeugnisse, natürliche Geschmackssorten und Bio-Produkte werden im Mittelpunkt der nächsten MIG stehen.

Mit der Teilnahme internationaler Marktführer dieser Branche ist die Messe eine anerkannte Drehscheibe für die traditionsreiche italienische Sortenvielfalt als auch Trendsetter für zukünftige Entwicklungen der Speiseeisbranche auf ausländischen Märkten, vor allem im deutschsprachigen Raum.

Jedes Jahr auf der Eis-Messe MIG finden in den Kongresshallen Seminare über aktuelle Themen und Treffen statt – darunter die Jahresversammlungen von Artglace, dem Dachverband der Eisverbände Europas, sowie der Berufsverbände Italiens und Europas, darunter auch Deutschland (UNITEIS), Österreich (AGIA) und Holland (ITAL). Jede MIG ist außerdem beliebte Gelegenheit, sich in Wettbewerben zu messen -so ist etwa die Coppa d‘Oro seit Jahrzenten das Parkett für Gelatieri aus der ganzen Welt, am „Premio Carlo Pozzi“ nehmen jedes Jahr Hunderte von Nachwuchs-Gelatieri teil die von ihren jeweiligen Hotelfachschulen aus ganz Italien nach Longarone kommen.

www.mostradelgelato.com

Related Articles