Nahrungsmittel

Campylobacter auf Geflügelprodukten

Das Bundesamt für Risikobewertung berichtet von einem Hygieneproblem in der Geflügelbranche. Demnach ist ca. ein Viertel des Geflügelfleisches mit Campylobacter-Erregern kontaminiert. Der Erreger verursacht mitunter schwerwiegende Durchfallerkrankungen, die auch tödlich enden können. In Deutschland erkranken jährlich ca. 70.000 Menschen durch diese Bakterien. Für eine Infektion sind nur wenige Keime notwendig. Als Quelle wird die Stall- und Schlachthofhygiene genannt. Die Erreger gelangen meist über den Geflügeldarm auf die Haut und das Fleisch des Tieres. Die Ursache für die Übertragung auf den Menschen ist dann meist die mangelnde Küchenhygiene. Laut dem Niedersächsischen Landwirtschaftsministerium kommt auf die Betriebe neben den behördlichen Kontrollen eine verstärkte Eigenkontrolle zu, da die EU die Standards für die Fleischbeschau senkt.

Quelle: www.weser-kurier.de

Related Articles