Nahrungsmittel

Änderung EU-Trinkwasserrichtlinie

Die EU-Kommission hat eine neue geänderte Richtlinie zur Qualität von Wasser für den menschlichen Gebrauch (z. B. Trinkwasser) herausgegeben. In dieser Richtlinie werden die Rahmenbedingungen für die Untersuchungshäufigkeit und Analysenverfahren für Trinkwasser geregelt. Hiermit soll es möglich werden über eine Risikoanalyse die Analysenhäufigkeit unter bestimmten Voraussetzungen zu verringern z. B. wenn gezeigt werden kann, dass es bei diesem Untersuchungsparameter die Wahrscheinlichkeit einer Überschreitung sehr gering ist.

Für die Labore werden die entsprechenden Analysenverfahren vorgeschrieben. Es wird aber die Möglichkeit geschaffen werden, gleichwertige Verfahren anzuwenden, wenn diese nach bestimmten Normen validiert sind. So soll der technische Fortschritt schneller Berücksichtigung finden.

Die Regelungen gelten nicht mehr für Wasser, das zum Abfüllen und Verkaufen von in Flaschen und sonstigen Behältnissen bestimmt ist, da diese unter die Verordnung (EG) Nr. 178/2002 fallen. Für diese gelten die HACCP-Grundsätze und die Grundsätze amtlicher Kontrollen gemäß der Verordnung (EG) Nr. 882/2004. Die Bundesregierung hat jetzt bis zum 27. Oktober 2017 Zeit diese Richtlinie in nationales Recht umzusetzen. Wir werden Sie bei Neuigkeiten auf dem Laufenden halten…

EU-Trinkwasserrichtlinie

(BAV INFORMATION 07/2015)

Related Articles

Check Also

Close