Rechtsvorschriften

IKK classic NEWSLETTER

Als Unternehmer wissen Sie: Wenn Preis und Qualität einer Leistung vergleichbar sind, entscheidet der Service. Immer häufiger erwarten Kunden mehr als nur die reine “Abarbeitung” eines Auftrages. Wie Sie schon mit einfachen Mitteln die Zufriedenheit steigern, erfahren Sie im “Handwerker-Knigge”. Viele der Anregungen sind durchaus auch für andere Branchen empfehlenswert. Handeln Sie kundenorientiert nach dem Motto von Erich Kästner: “Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!”

Auch die IKK classic ist ein modernes Serviceunternehmen und setzt auf die Zufriedenheit ihrer Mitglieder und Arbeitgeber. Sie bekommen bei uns maßgeschneiderte Angebote zur betrieblichen Gesundheitsförderung und individuelle Betreuung. Einige Beispiele finden Sie in diesem Newsletter.

AKTUELLES

02.08.2010: IKK CLASSIC PROFITIERT STARK VON MITGLIEDERWANDERUNG
Der Mitgliederzustrom zur IKK classic hält unvermindert an: In den ersten sieben Monaten dieses Jahres verzeichnete die Kasse 70.000 neue Mitgliedschaftsanträge. » mehr

SERVICE

ERFOLGREICHER BERUFSSTART
Berufsstart 2010: Ihre IKK classic steht allen Ausbildungsbetrieben und den künftigen Azubis als zuverlässiger Partner zur Seite. » mehr

SOZIALVERSICHERUNG

MINIJOB
Dokumentationspflicht für geringfügig Beschäftigte wird erweitert. » mehr

RECHT

WIRKSAMKEIT EINES “ANLERNVERTRAGS”
Nach § 4 Abs. 2 Berufsbildungsgesetz ist die Ausbildung für einen anerkannten Ausbildungsberuf nur nach der Ausbildungsordnung zulässig. » mehr

UNTERSCHLAGUNG IM ARBEITSVERHÄLTNIS
Gibt ein Arbeitnehmer Unterschlagungen zu, kann er gegen dessen Wirksamkeit grundsätzlich nicht mit Erfolg einwenden.
» mehr

GESUNDHEIT

NICHTRAUCHER WERDEN
Das Nichtraucherschutzgesetz lässt regionale Ausnahmeregelungen zu – noch. Denn mit einem Volksentscheid zum strikten Rauchverbot hat die Bayern ein Zeichen gesetzt. » mehr

IKK FIT IM BETRIEB
Das Gesundheitsmanagement der IKK classic ist genauso individuell wie Ihr Unternehmen. » mehr

BETRIEBSFÜHRUNG

HANDWERKER-KNIGGE
Handwerker haben oft besondere Arbeitsplätze. Viele von ihnen arbeiten täglich beim Kunden zu Hause, in seiner Privatzone. Das erfordert viel Sensibilität. » mehr

PFLEGEZEITGESETZ
Die Entscheidung eines Mitarbeiters, einen Angehörigen zu pflegen, wirkt sich auch auf das Unternehmen aus. » mehr

IKK REGIONAL

DIE THEMEN DER SEPTEMBER-AUSGABE VON IKK PROFIL
In der 37. Kalenderwoche erscheint die nächste Ausgabe von IKK Profil. » mehr 

Related Articles