Press AreaUniteis e.V.

Eis des Jahres 2019: Bienenstich!

Von einem deutschen Gebäck zum feinen Sahneeis

Uniteis e.V., der Verband der italienischen Speiseeishersteller in Deutschland präsentiert die Eissorte des Jahres 2019 in Deutschland: Bienenstich.

Nach dem überwältigenden Erfolg der Eissorte des letzten Jahres “German Black Forest” hat sich Uniteis entschieden, noch einmal eine Kreation in den Eisdielen vorzustellen, die sich an ein traditionelles deutsches Gebäck anlehnt. Es war genau diese Verbindung zwischen der deutschen Konditorkunst und der traditionellen italienischen Eisdiele, die sich im Jahr 2018 als großer Magnet für die Medienwelt und die Konsumenten erwies. Für 2019 also nun eine Geschmacksrichtung, die wieder an ein typisch deutsches Gebäck erinnert, das man in jeder Bäckerei kaufen kann und das auch zu Hause gebacken wird. Der Bienenstich ist ein typischer Blechkuchen aus dem Backofen. Er besteht aus Hefeteig, ist einige Zentimeter hoch und wird mit einer Zuckerglasur und karamellisierten Mandelplättchen überzogen. Die Füllung kann aus Vanillecreme oder Sahne bestehen, die leckerste Füllung ergibt der Vanille-Pudding. Man serviert ihn in quadratischen oder rechteckigen Stücken. Selten hat der Bienenstich eine runde Tortenform.
Woher kommt der Bienenstich ursprünglich und welche Geschichte steckt hinter seinem ungewöhnlichen Namen? Der Bienenstich ist ein Gebäck aus dem Mittelalter. Der Enzyklopädie des Bäckerhandwerks kann man entnehmen, dass er im Jahr 1474 am Rhein im heutigen Rheinland-Pfalz erfunden wurde. In diesem Jahr befand sich die Stadt Linz im Streit mit dem nahegelegenen Andernach. Linz war auf kaiserlichen Erlass hin das Recht genommen worden, Steuern auf den Rhein zu erheben, dieses Recht ging an Andernach über. Diese Entscheidung hatte den Streit zwischen den beiden Städten ausgelöst und die Bewohner von Linz planten einen Überfall auf Andernach, um sich zu rächen. Man erzählt sich, dass am Morgen des geplanten Überfalls zwei junge Bäckerlehrlinge an der Stadtmauer von Andernach entlang liefen, und dabei Honig aßen, den sie nach und nach von den Bienenstöcken gesammelt hatten. Während sie den Honig genossen, sahen sie, wie sich die Bewohner aus Linz näherten, bereit zu einem bewaffneten Überfall. Sobald diese aber die Stadtmauer erreicht hatten, warfen die beiden Lehrlinge die Bienenstöcke auf die Angreifer, die von den wildgewordenen Bienenvölkern mit Stichen übersät wurden und Hals über Kopf flüchteten. Um diesen Tag zu feiern, beschlossen die Andernacher, einen Kuchen zu kreieren und die beiden Lehrlinge machten sich ans Werk, so entstand das Gebäck, das den Namen Bienenstich erhielt.

Bienenstich ist eine Eissorte, die man bereits in den Eisdielen in Deutschland findet, da sie vom deutschen Verbraucher gern gegessen wird. Für die meisten Mitglieder von Uniteis ist Bienenstich aber Neuland und deshalb wird nach der Präsentation auf der MIG, Internationale Messe für Speiseeis in Longarone, diese Eissorte in Deutschland mit einer Pressekampagne vorgestellt, um den Saisonstart zu eröffnen. Die Sorte Bienenstich bringt alle Voraussetzungen mit, um die Neuheit des Jahres 2019 in der Eisdiele zu werden.
Für die jährliche Pressekonferenz während der MIG wurden zur Verkostung des Publikums und der Presse zwei Varianten hergestellt: die erste Interpretation dieser Geschmacksrichtung war ein Sahneeis mit Honig und karamellisierten Mandeln, während die zweite Variante verfeinert war mit köstlichem Biskuit, wobei die karamellisierten Mandeln nicht fehlten.
Jeder Gelatiere kann sich dann an diesen beiden Varianten orientieren oder sein eigenes leckeres Rezept auf der Grundlage dieses Gebäcks kreieren.

Eissorte des Jahres
Die Eissorte des Jahres in Deutschland ist eine Initiative von Uniteis, die 2001 mit dem Ziel gestartet wurde, Italien als Ursprungsland des Speiseeises zu repräsentieren und als Aushängeschild für eine Marketing-Kampagne zu dienen. Der Erfolg dieser Initiative ist so groß, dass mit der Vorstellung der Eissorte des Jahres offiziell die Saison in Deutschland eröffnet wird. Im Laufe der Jahre ist sie zu einer Marketing-Strategie geworden, die Medien und Verbraucher an sich bindet. Auf diese Weise wurde Uniteis führend auf dem Gebiet trendiger Eissorten in Deutschland und konnte sich einen Spitzenplatz in den deutschen Medien sichern.

Uniteis e.V.
Uniteis wurde 1969 in Köln gegründet und ist der Verband der italienischen Speiseeishersteller in Deutschland. Aktuell verzeichnet er ca. 1000 Mitglieder mit über 2000 Eisdielen in ganz Deutschland. Der Verband ist Mitglied im ZDH, dem Zentralverband des deutschen Handwerks. Dank des Einsatzes von Uniteis gibt es seit 2014 in Deutschland eine zweijährige Berufsausbildung, die zur Fachkraft für Speiseeis qualifiziert.

Artglace
Artglace ist der europäische Dachverband der nationalen Verbände der Speiseeishersteller. Er wurde 1988 in Paris gegründet. Aktuell sind folgende Verbände der Speiseeishersteller Mitglied von Artglace: Deutschland, Italien, Österreich, Belgien, Frankreich, Niederlande, Portugal, Spanien, Tschechische Republik und Großbritannien.

MIG
MIG, die Internationale Messe für die Speiseeisherstellung in Longarone, widmet sich der Welt des Speiseeises. Sie fand 1959 zum ersten Mal statt und entstand auf Initiative der Speiseeishersteller aus dem Veneto, die nach Deutschland emigriert waren. Heute ist sie Treffpunkt für Speiseeishersteller aus ganz Europa.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an das Pressebüro von Uniteis:

Dr. Annalisa Carnio
Pressesprecherin
Pressestelle Uniteis e.V.
Reinhardtstr. 6
10117 Berlin
Tel 030-28045594 & Mobil 0151-19156659
www.uniteis.com
http://www.uniteis.com/de/blog/category/press/

Related Articles