Unkategorisiert

Birneneis mit Parmigiano Reggiano

Klare Unterschiede – aber wie entscheiden Sie?

Eine bewährt Tradition ist, dass der Verband der handwerklich arbeitenden Speiseeishersteller in Deutschland Uniteis e.V. alle Jahre eine Geschmacksrichtung festlegt, die in der anstehenden Saison die Geschlossenheit und das Können der Eis-Handwerker in Deutschland symbolisiert. Welcher Geschmack das ist, wird seit 14 Jahren auf der Internationalen Speiseeismesse (MIG – Mostra Internazionale del Gelato) in Longarone beschlossen. Das Eis des Jahres 2014: Birne mit Parmigiano Reggiano.
Die raffinierte Mischung aus fruchtig und salzig ist eine große Überraschung in der langen Tradition der Initiative. Nach dem Erfolg der Sorte „Limone al Basilico“ aus dem Vorjahr präsentiert Uniteis dem deutschen Verbraucher erneut eine Fruchteissorte. Dieses Mal handelt es sich jedoch nicht um eine Kombination mit einem Gewürz, sondern mit einem herzhaften Produkt höchster Qualität: dem Parmigiano Reggiano DOP.
Die Sorte „Pera con Parmigiano“ wurde wie üblich von einer Kommission aus Fachleuten des Uniteis-Gremiums ausgesucht und gewählt. Vorangegangen war eine Analyse der internen Pressestelle, die sich mit der Initiative Eis des Jahres mit immer anspruchsvolleren Journalisten konfrontiert sieht, die wenig Interesse für klassische Geschmacksrichtungen zeigen – es darf also etwas extravaganter sein!
Die Sorte Birne an sich ist schon ein Speiseeis höchster Qualität. In der Zusammensetzung mit einem Käse wie dem echten Parmigiano Reggiano, gehobelt oder als Zutat, kann sie in die Kategorie eines Gourmet-Speiseeises aufsteigen. Wie so häufig gehen die Wurzeln neuer kulinarischer Kreationen jedoch auf alte Ernährungsgewohnheiten zurück – und in Italien oftmals auf die einfachsten. Unsere venezianischen Gelatieri erinnern sich sicherlich noch gut daran, wie herrlich früher eine Birne mit Käse zum Nachtisch geschmeckt hat.
Für die Herstellung der Sorte wird der echte Parmigiano Reggiano verwendet, der in den Provinzen von Parma und Bologna hergestellt wird und mit dem DOP und g.U./PDO-Siegel geschützt ist. Uniteis e.V. hat eine Zusammenarbeit mit dem Consorzio del Parmigiano Reggiano ins Leben gerufen, und so kann jedes Mitglied des Vereins, das das Eis des Jahres anbietet, zu einem Sonderpreis auf den Parmigiano Reggiano zurückgreifen, der auf dem zertifizierten Hof Fattoria S. Rocco produziert wird – dem Aushängeschild des Consorzio.
Einmal mehr bleibt der Verein mit der Wahl der salzig-süßen Speiseeis-Variation „Pera con Parmigiano“ seinem ursprünglichen Vorhaben mit dieser Initiative treu. So muss das Eis des Jahres in Deutschland ein Symbol für Italien und seine typischen Produkte sein, die für ihre Qualität und Frische bekannt sind, außerdem muss die Sorte oder eine der Zutaten das Potenzial für ein Marketingimage besitzen.
Der Parmigiano Reggiano ist – wie A tavola!-Leser sicherlich schon wissen, ein italienisches DOC-Produkt, das in der ganzen Welt bekannt ist und so in Zusammenhang mit der Initiative Eis des Jahres die Aufmerksamkeit auf das italienische Speiseeis lenken kann. Mit der Wahl dieser Sorte präsentiert sich Uniteis e.V. avantgardistisch und innovativ auf dem deutschen Markt. Hinzu kommt, dass die Kombination von Speiseeis mit einem typischen Produkt höchster Qualität, das durch ein Siegel geschützt ist, eine eindeutige Botschaft für den Verbraucher ist: Italienisches Speiseeis ist ein Qualitätsprodukt.
Sicher ist, dass diese Sorte für das breite Publikum eine absolute Neuheit ist und sowohl die Gelatieri als auch die Verbraucher in Deutschland vor eine große Herausforderung stellt. Nun ist es die Aufgabe des Meisters im Labor, die Sorte mit viel Fantasie und Erfahrung in ihrer verführerischsten Form zu präsentieren. Hierfür wurden im Vorfeld bereits zahlreiche Rezepturen ausprobiert, um den Uniteis-Mitgliedern die beste Variante anbieten zu können. Man lasse sich also überraschen – buon Appetito!

A tavola! / 9. Jahr / Nr. 3 / Mai 2014

PDF, 5.43 MB

Related Articles

Check Also

Close